Besucheranschrift
Herzog-Adolf-Straße 25
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 3,50 €
Erwachsene: 5 €
Familienkarte: 10 €
Öffnungszeiten
Ganzjährig
Di - So von 11 bis 17 Uhr

An Feiertagen geöffnet.
Ausgenommen:
24. Dezember – 26. Dezember und
31. Dezember – 1. Januar
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de
Besucheranschrift
Nordhusumer Straße 13
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 2 €
Erwachsene: 2,50 €
Familienkarte: 5 €
Öffnungszeiten
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag
von 14.00 bis 17.00 Uhr
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de
Besucheranschrift
König-Friedrich-V.-Allee
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 3,50 €
Erwachsene: 5,00 €
Familienkarte: 10,00 €
Öffnungszeiten
Ganzjährig
Dienstag bis Sonntag
11.00 – 17.00 Uhr
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de

Führungen

Die Termine für die öffentlichen Führungen finden Sie hier

Familientour

Mit unseren Audioguides das Schloss entdecken

Die Geschichte des Husumer Schlosses und die ihrer Bewohner und Bewohnerinnen erfahren Besucher jeden Alters auf einem Rundgang mit dem neuen handlichen Audioguide. Die Audioführung bietet spannende Informationen für Erwachsene und Kinder sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Für Menschen mit kognitiven Einschränkungen steht die Führung auch in Leichter Sprache zur Verfügung.

Ermöglicht wurde die Realisierung mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur, der Nospa Kulturstiftung Nordfriesland, der Stiftung Nordfriesland, der Norddeutschen Gesellschaft für Diakonie, der Husumer Volksbank eG, des Vermächtnisses Johan van Wouwer sowie des Margarete-Lewke-Allenspach Fonds.

Dauer: 1 Stunde

Alter: ab 8 Jahre

Kosten: 3,00 Euro zzgl. Eintritt

Allgemeine Schlossführung
Sagenhafte Geschichten und spannende Persönlichkeiten
 

Der Rundgang durch das Schloss vor Husum führt durch die historischen Räumlichkeiten, vorbei an den großartigen Kaminen und zahlreichen Gemälden der ehemaligen Bewohner des Schlosses. Die Gäste erfahren von den zwei Herzoginnen, die einst hier lebten, von der Gräfin Franziska zu Reventlow, die im Schloss ihre Kindheit verbrachte, und von Theodor Storm, der hier als Amtsrichter tätig war. Aber auch einige Rätsel stellen sich dem Besucher, wenn es zum Beispiel um die Identität des Kleinen Nordstranders geht.

Wir bitten um Anmeldung vorab unter Tel: 04841-2545 oder E-Mail: kasse@museumsverbund-nordfriesland.de.

Dauer: ca. 1 Stunde
 
Gewandführung
Zwischen Tugend und Laster

Die etwas andere Barockführung

Zwei illustre Damen zeigen ihren Gästen den Gegensatz des barocken Lebens zwischen Tugend und Laster.

Die Barockzeit wurde von gegensätzlichen Polen bestimmt: dem Absolutismus und der Kirche, Leben und Tod, Diesseitsfreude und Jenseitssehnsucht, Aufklärung und mystische Innerlichkeit. Diese Gegensätze gipfelten in der absoluten religiösen Ekstase und ausschweifenden Sinnesfreuden. Der Dreißigjährige Krieg und das Königreich Frankreich dominierten diese Zeitepoche. In der Gewandführung „Zwischen Tugend und Laster“ zeigen zwei Vertreterinnen der Epoche diese Widersprüche des Lebens im Barock auf amüsante Art und Weise auf und führen dabei ihre Gäste durch das Schloss vor Husum. 

Dauer: ca. 1,5 Std. 

Alter: ab 15 Jahren

Gewandführung
Wenn aus Dienern Herrscher werden

Rundgang durch das 19. Jahrhundert

Auf unterhaltsame Weise führen die Gräfin und ihr Dienstmädchen die Gäste durch das Schloss und das turbulente 19. Jahrhundert. Sie zeigen, wie aus Dienern schließlich Herrscher wurden.

Das 19. Jahrhundert war geprägt von großen gesellschaftlichen Umbrüchen, von Revolutionen, der Industrialisierung und einem neuen Nationalbewusstsein. Während die gehobenen Schichten versuchten, an alter Herrlichkeit festzuhalten, brodelte in den unteren der Wunsch nach Gleichberechtigung und Mitbestimmung. In der Gewandführung zeigen die beiden Frauen auf amüsante Art, wie unterschiedlich diese Veränderungen aufgenommen wurden. Die tugendhafte, traditionsbewusste Gräfin trifft auf ihr aufmüpfiges, aufgeklärtes Dienstmädchen, und wird von ihr mit den Neuerungen und Umbrüchen konfrontiert. Ob es dem Dienstmädchen gelingt sie zu überzeugen, wird die Führung zeigen.

Dauer: ca. 1,5 Stunden

 

 

Neue Gewandführung im Schloss vor Husum 

Die dunkle Seite des Biedermeiers

Nach den Wirren der Französischen Revolution und den Napoleonischen Kriegen war die Zeit des Biedermeiers geprägt von dem Wunsch nach Ruhe, Ordnung, Harmonie und gemütlicher Idylle im heimischen Wohnzimmer. Wichtig waren eine liebevoll eingerichtete Wohnung, schöne Kleider und ein – zumindest nach außen hin – perfektes Familienleben. Der Mann ging zur Arbeit, die Frau kümmerte sich um Haushalt und das Wohlergehen ihres Gatten und die Kinder waren brav und anständig. Je mehr nach außen hin jedoch die schöne Fassade gezeigt wird, desto mehr fragt man sich: welche dunklen Geheimnisse verbergen sich wohl dahinter?

Zwei reiche Witwen führen ihre Gäste durch die Räume des Husumer Schlosses und berichten von den Herausforderungen und Gefahren, die das Zeitalter mit sich brachte. Denn neue Erfindungen wie Gas und Strom waren nicht ganz ungefährlich und chemische Entdeckungen wie Radium oder Arsen, die im Alltag regelmäßige Anwendung fanden, konnten zu gewollten oder ungewollten Nebenwirkungen führen. Leichtfüßig, mit humorvollem Augenzwinkern und viel Fachwissen nehmen die beiden Schlossdamen ihre Gäste mit auf eine spannende Zeitreise in das lange 19. Jahrhundert.

Dauer: ca. 90 Min.
Kosten: 11  € p. Pers. (inkl. Eintritt)

 

Kinderführung

Die Herzoginnen von Husum

Das Schloss vor Husum war lange Zeit Witwensitz. Es wurde zunächst geführt von Herzogin Augusta, später von ihrer Schwiegertochter Maria Elisabeth. Wie die beiden Herzoginnen im Schloss lebten und wir ihr Alltag aussah, das erfahren die Kinder in dieser Gewandführung.

Dauer: 1 Stunde

Alter: 6-13 Jahre