Postanschrift
Herzog-Adolf-Straße 25
25813 Husum
Besucheranschrift
Herzog-Adolf-Straße 25
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 3,50 €
Erwachsene: 5 €
Familienkarte: 10 €
Öffnungszeiten
16. Juni – 15. September
täglich von 10 bis 17 Uhr

16. September – 15. Juni
Di - So von 11 bis 17 Uhr

An Feiertagen geöffnet.
Ausgenommen:
24. Dezember – 26. Dezember und
31. Dezember – 1. Januar
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
info@museumsverbund-nordfriesland.de
Besucheranschrift
Nordhusumer Straße 13
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 2 €
Erwachsene: 2,50 €
Familienkarte: 5 €
Öffnungszeiten
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag
von 14.00 bis 17.00 Uhr
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
info@museumsverbund-nordfriesland.de
Besucheranschrift
König-Friedrich-V.-Allee
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 3,50 €
Erwachsene: 5,00 €
Familienkarte: 10,00 €
Öffnungszeiten
März bis Oktober
Di. – So.: 10.00 – 17.00 Uhr

November - Februar
Sa./So.: 11.00 – 17.00 Uhr
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
info@museumsverbund-nordfriesland.de

Deichbau, Sturmfluten und New York 

Erleben Sie eine Bandbreite an Themen in unserer Dauerausstellung 

Verheerende Sturmfluten, hartgesottene Deichgrafen und der immerwährende Kampf mit den Naturgewalten – Originalobjekte, historische Modelle und interaktive Stationen zeigen die bewegte Geschichte und die faszinierende Schönheit der nordfriesischen Nordseeküste vom frühen Mittelalter bis zur Moderne. Regionale Themen wie Deichbau, Landgewinnung und Küstenschutz, historische Wohnkultur und das Leben und Arbeiten auf den nordfriesischen Inseln und Halligen bilden einen abwechslungsreichen Ausstellungsparcour für Besucher aller Generationen. Ein weiterer Bereich der Dauerausstellung widmet sich der Auswandererpersönlichkeit Ludwig Nissen und seiner umfassenden Sammlung ethnologischer Artefakte und amerikanischer Kunstwerke. Darüber hinaus besitzt das Museum einen großen Bestand an Arbeiten schleswig-holsteinischer Künstlerinnen und Künstler des 19., 20. und 21. Jahrhunderts, der gern im Rahmen von wechselnden Ausstellungen präsentiert wird.

Der Ursprung des Nissenhauses - Eine faszinierende Geschichte. 

Das heutige Nordfriesland Museum gründet sich auf der erfolgreichen Lebensgeschichte des Husumer Auswanderers Ludwig Nissen (1855-1924) [Foto Nissen]. Als Sechszehnjähriger wanderte Nissen 1872 nach New York aus. Nach anfänglichen beruflichen Fehlschlägen stieg er schließlich in das internationale Perlen- und Diamantengeschäft ein und wurde zu einem der erfolgreichsten Männer innerhalb der New Yorker Wirtschaftselite. Ludwig Nissen starb 1924 in Brooklyn. Testamentarisch überschrieb er sein Vermögen sowie seine umfassende Sammlung amerikanischer Kunst seiner Vaterstadt Husum mit der Auflage ein „Volkshaus" zu errichten. 1937 wurde das Nissenhaus als Museum eingeweiht. Heute widmet sich das Museum einem breiten Spektrum an Themen, die allesamt den Kultur- und Naturraum Nordfriesland in den Fokus nehmen. Ein Teil der Dauerausstellung ist jedoch der beeindruckenden Lebensgeschichte dieses „großen Husumers" und Museumsgründers gewidmet.


Ludwig Nissen

powered by webEdition CMS