Besucheranschrift
Herzog-Adolf-Straße 25
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 3,50 €
Erwachsene: 5 €
Familienkarte: 10 €
Öffnungszeiten
Ganzjährig
Di - So von 11 bis 17 Uhr

An Feiertagen geöffnet.
Ausgenommen:
24. Dezember – 26. Dezember und
31. Dezember – 1. Januar
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de
Besucheranschrift
Nordhusumer Straße 13
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 2 €
Erwachsene: 2,50 €
Familienkarte: 5 €
Öffnungszeiten
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag
von 14.00 bis 17.00 Uhr
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de
Besucheranschrift
König-Friedrich-V.-Allee
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 3,50 €
Erwachsene: 5,00 €
Familienkarte: 10,00 €
Öffnungszeiten
Ganzjährig
Dienstag bis Sonntag
11.00 – 17.00 Uhr
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de

Schenkung der Familie Hülsmeier an das Nordfriesland Museum. Nissenhaus

24.08.2022

Während eines Besuchs im Nordfriesland Museum. Nissenhaus übergab die Familie Hüls-meier eine völlig intakt gebliebene rheinische Keramik aus dem 14. Jahrhundert an Tanja Brümmer, Leiterin des Museumsverbundes Nordfriesland, und der Museologin Barbara Kir-stein. Um 1830/40 hatte Hans Nickels Christiansen im „Watt vor Südfall“ die rheinische Keramik geborgen. Sie wurde über die Generationen in den Familien weitergegeben – hatte man doch schnell die Besonderheit und Bedeutung dieses Wattfundes erkannt.

Die Familie Christiansen lebte vermutlich ab 1730/40 im Gebiet der heutigen Hallig Südfall. Durch die Heirat von Anna Christiansen mit Hermann Hülsmeier im Jahr 1860 gelangte der Becher in den Besitz der Familie Hülsmeier. Eine ihrer Nachfahrinnen, Fräulein Hanna Hülsmeier, gab den Becher anlässlich einer Ausstellung im Jahr 1996 in das damalige Nord-friesische Museum mit der Erlaubnis eine Kopie herzustellen. Diese wurde seitdem in verschiedenen Ausstellungen im Nissenhaus gezeigt. „Ich freue mich sehr, dass nun das Original hier im Nissenhaus zu sehen ist und ich die Kopie des Gefäßes an die Familie Hülsmeier weitergeben kann, damit die Tradition weiterhin aufrechterhalten wird,“ so Tanja Brümmer.

Bildunterschrift
von links: Barbara Kirstein und Tanja Brümmer, Museumsverbund NF, Gisela und Dr. Henning Hülsmeier

Download:

- Presse-Information als PDF