Besucheranschrift
Herzog-Adolf-Straße 25
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 3,50 €
Erwachsene: 5 €
Familienkarte: 10 €
Öffnungszeiten
Ganzjährig
Di - So von 11 bis 17 Uhr

An Feiertagen geöffnet.
Ausgenommen:
24. Dezember – 26. Dezember und
31. Dezember – 1. Januar
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de
Besucheranschrift
Nordhusumer Straße 13
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 2 €
Erwachsene: 2,50 €
Familienkarte: 5 €
Öffnungszeiten
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag
von 14.00 bis 17.00 Uhr
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de
Besucheranschrift
König-Friedrich-V.-Allee
25813 Husum
Preise
Kinder bis 5 Jahre: frei
Ermäßigungsberechtigte: 3,50 €
Erwachsene: 5,00 €
Familienkarte: 10,00 €
Öffnungszeiten
Ganzjährig
Dienstag bis Sonntag
11.00 – 17.00 Uhr
Besucherservice
Anmelden von Führungen
Telefon: 04841 - 2545
kasse@museumsverbund-nordfriesland.de

Licht und Glas. Produktdesign von Rolf Krüger

16.03.2022

Neue Sonderausstellung im Nordfriesland Museum. Nissenhaus ab dem 27. März

Zum „Internationalen Jahr des Glases“ erfährt der Produktdesigner Rolf Krüger in einer Sonderausstellung des Nordfriesland Museums eine umfassende Würdigung. Die Eröffnung findet in einem feierlichen Rahmen am Sonntag, den 27. März um 11:30 Uhr im Vortrags-saal statt, zu der der Museumsverbund Nordfriesland herzlich einlädt.

Rolf Krüger, 1939 in Hamburg geboren und in Husum aufgewachsen, war seit seinem Ab-schluss 1964 an der Staatlichen Werkkunstschule Berlin als Produktdesigner bundesweit für namhafte Firmen tätig. Ob im Bereich Gebrauchsglas für renommierte Glashütten wie die SCHOTT-Zwiesel-Glaswerke AG und die Wiesenthal-Hütte in Schwäbisch-Gmünd oder für den in Lemgo ansässigen Leuchtenhersteller STAFF, Rolf Krügers herausragende Arbeiten in Glas, Metall und Porzellan wurden mehrfach prämiert und ausgezeichnet. 

Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit dem Künstler entstand, zeigt anhand von aus-gewählten Gläsern und Leuchten einen Querschnitt seines Schaffens und gibt zugleich Ein-blick in die Berufspraxis des Produktdesigners in der Zeit zwischen 1960 und 1990. 

Die Ausstellung ist bis zum 15. Mai im Nordfriesland Museum. Nissenhaus zu sehen.