Dachgalerie Dachgalerie
 
 
 
 

Bild

 

Sonderausstellungen

Im Schloss vor Husum werden von März bis Oktober jährlich vier Sonderausstellungen gezeigt, die überwiegend zeitgenössische Kunst aus Schleswig-Holstein zeigen.

Besonders der Ausbau der Dachgalerie des Schlosses ermöglicht Besuchern spannende Einblicke in bisher nicht zugängliche Bereiche des Schlosses.

Die Ausstellungen im Schloss vor Husum werden von der Nord-Ostsee-Sparkasse unterstützt.

Bild

www.nospa.de

 

Ausstellungsprogramm 2017

Begegnung in Husum
Ein Festival verbindet Spieler und Sammler

17. September bis 29. Oktober 2017

Eine Ausstellung des Pole Poppenspäler Förderkreis e. V.
in Kooperation mit dem Museumsverbund Nordfriesland

Wahrscheinlich sind sie sich in Husum begegnet: Der langjährige Sekretär der Theodor-Storm-Gesellschaft, Gerd Eversberg, und der Puppenspieler Günter Gerlach aus Weimar. Die Zeugnisse ihrer Verbundenheit mit dem Figurentheater könnten unterschiedlicher kaum sein: Hier eine eher theatergeschichtliche Sammlung mit Figuren aus Europa und Asien, dort der Nachlass eines deutschen Berufspuppenspielers, der als seine besondere Aufführungsform das Bauchladentheater entwickelte.

Der Nachlass von Günter Gerlach, soweit er sich nicht in Privathand befindet, kam bereits Anfang der 2000er Jahre als Dauerleihgabe zu unserem Museumsbestand. 2014 schenkte uns Gerd Eversberg seine Sammlung historischer Theaterfiguren mit der einzigen Auflage, sie künftig als Exponate der „Sammlung Annette und Dr. Gerd Eversberg“ zu kennzeichnen.

Bereichert wird die gezeigte Auswahl aus beiden Beständen durch Leihgaben des Theaterfigurenmuseums Lübeck: Musikinstrumente, die typisch für ein Gamelanorchester Indonesiens sind.

Ergänzt wird die Ausstellung durch öffentliche Führungen am 23. September und am 1. Oktober sowie durch die Aufführung eines indonesischen Wayang-Theaters im Rahmen des Festivals am 1. Oktober 2017

 

19. November bis 18. Februar 2018
64. Landesschau des BBK Schleswig-Holstein in Husum

Die Landesschau des Bundesverbandes Bildender Künstler / Landesverband Schleswig-Holstein zeigt jährlich immer zum Jahreswechsel die Arbeiten ihrer Mitglieder und Gäste.
Zum Konzept dieser jurierten Ausstellung gehört es, nicht nur ein Werk der schleswig-holsteinischen Kunstszene zu liefern, die das Nebeneinander der unterschiedlichen Generationen miteinschließt, sondern auch die Schau an wechselnden Ausstellungsorten zu zeigen, um somit die hiesige Kunst auch in den unterschiedlichsten Regionen des Landes zu präsentieren. Eine Jury wählt vorab die Arbeiten aus – ein repräsentativer Querschnitt von Künstlerinnen und Künstlern der nördlichsten Region Deutschlands in ihrer ganzen Vielfalt ist somit gegeben.
Nach 20 Jahren ist die 64. Landesschau wieder in Husum zu Gast und präsentiert sich an zwei Ausstellungsorten: zum einen im Nordfriesland Museum. Nissenhaus und zum anderen im Schloss vor Husum. Eröffnet wird die Landesschau am Sonntag, dem 19. November 2017 und wird bis zum 18. Februar 2018 in den Häusern des Museumsverbundes Nordfriesland zu sehen sein. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Nähere Infos unter: www.bbk-schleswig-holstein

 

Alle Termine unter Vorbehalt,
Änderungen möglich.