Bild

 

Jedes Jahr werden im Nordfriesland Museum. Nissenhaus Husum etwa vier bis fünf Sonderausstellungen gezeigt, die sich mit dem vielfältigen Kultur- und Naturraum Nordseeküste beschäftigen. Die Themen reichen von Malerei über Grafik, Plastik oder Fotografie bis hin zu kulturhistorischen Themen

Die Ausstellungen werden von der Nord-Ostsee Sparkasse unterstützt.

Bild

www.nospa.de

 

Ausstellungsprogramm 2018

22. April bis 10. Juni 2018
Ingo Kühl
In der Nähe des Meeres – Bilder und Plastiken

Die maritimen Naturgewalten bestimmen Ingo Kühls oft großformatigen Bilder. Eine Thematik, die nicht selten eine existenzgefährdene Perspektive eröffnet. Nur das imaginierte Tosen des Windes setzt sich im Ohr des Betrachters fest. Im Übrigen eine entschieden vorgetragene, ausschließlich durch Malerei vermittelte Position, die Vermittelndes oder Erzählerisches von vorn herein ausschließt.

Wellen werden durch den Gegensatz von bewegten, hellen und dunklen Strukturen vermittelt, wobei die Farbe zumeist auf wenige Töne beschränkt bleibt. Bizarre, womöglich aus dem Malakt hervorgegangene Formen werden nicht nur in eine Struktur eingebunden, sondern der kosmischen Kraft des Meeres übereignet.

Ingo Kühl wurde 1953 im schleswig-holsteinischen Bovenau geboren. Er studierte zunächst Architektur und danach, zwischen 1977 und 1982 Bildende Kunst an der Hochschule der Künste Berlin. Kühl unterhielt von 1980 bis 1994 ein zweites Atelier auf der Halbinsel Eiderstedt. Seit 2002 lebt und arbeitet er in Berlin und in Keitum auf Sylt. Zahlreiche Reisen führten ihn zudem um die ganze Welt.

 

 

24. Juni bis 2. September 2018
Jochen Hein. Landschaften und Porträts

09. September bis 04. November 2018
Jan Leseberg † (Architekt) / Anna Ullrich (Haubart-Fotografie)

11. November bis Feb. 2019
Petersen, Hagn und Leipold
mit Arbeiten von Hans von Petersen, Richard von Hagn, Karl Leipold

Alle Termine unter Vorbehalt,
Änderungen möglich.